Teamanalyse

Teamanalyse und Teamdiagnostik

Über die Analyse einzelner Personen hinaus bietet dieses Verfahren einen weiteren Nutzen in der Arbeit  mit Teams und Gruppen.

Mit der Teamanalyse kann die aktuelle Situation eines Teams, dessen Leistungsfähigkeit sowie Konflikt- und Problembereiche erfassen und darstellen. Das aus der Analyse resultierende Verständnis ist die Grundlage für die Erarbeitung einer Strategie, wie die einzelnen Bereiche verbessert werden können und welche Maßnahmen dafür hilfreich sind.

Die Teamanalyse

• zielt auf die Arbeit mit Teams und Gruppen in ihrer Zusammenstellung, Entstehung und Entwicklung ab
• ist sowohl in der Team- und Gruppen-Entwicklung als auch in der Personalauswahl einsetzbar
• Integriert neueste wissenschaftliche Erkenntnisse
• beinhaltet die neuentwickelten profilingvalues Teamfaktoren
• hat keine Maximalobergrenze bei der Teamgröße
• stellt die individuellen Ergebnisse aller Team-Mitglieder dar, die bis max. 50 Personen anonym zugeordnet werden können

Mögliche Einsatzbereiche sind

  • Einführung einer neuen Teamführung in ein bestehendes Team
  • Neugründung eines Teams (Auswahl, Zusammenstellung, etc. )
  • Integration von Neuen Mitarbeitern in bestehende Teams
  • Neudefinition von Zielen und Aufgaben in Teams
  • Aufdeckung von Teamdynamiken und damit einhergehenden Konflikte
  • Verbesserung der Zusammenarbeit in einem Team

Ihr Nutzen einer Teamanalyse

  • Sie erhalten eine objektive Standortanalyse vom Team und seinen Mitgliedern.
  • Sie unterstützen mit profilingvalues nicht nur die Teamentwicklung, sondern stoßen sie an.
  • Sie klären die gegenseitigen Erwartungen von Führungskraft und Teammitgliedern.
  • Sie klären die Rollen und mögliche Rollenkonflikte.
  • Sie gestalten die Zusammenarbeit in und zwischen Teams, Gruppen und Abteilungen effizienter.
  • Sie verbessern die Kommunikation und den Informationsfluss.
  • Sie erlangen ein höheres Bewusstsein zu Stärken und steigern Potentiale im Team.
  • Sie bearbeiten Konflikte zielgerichtet.

Das von uns ausgewählte Instrument von profilingvalues zur Teamanalyse zielt auf die Arbeit mit Teams und Gruppen in Ihrer Zusammenstellung, Entstehung und Entwicklung ab.

Der profilingvalues Report besteht aus den beiden nachfolgenden Bereichen:

Teamübersicht

Die Teamfaktoren

Das Teamfaktoren-Modell von profilingvalues beziehen sich auf wichtige Persönlichkeitseigenschaften und relevante Fähigkeiten, die für die Zusammenarbeit und Harmonie im Team sowie für die Teamleistung entscheidend sind. Sie können zur Bewertung bereits bestehender, neu entstehender oder noch zu bildender Teams eingesetzt werden.
  • Soziale Sensitivität bezeichnet eine Persönlichkeitseigenschaft, die durch soziale Verträglichkeit und hilfsbereites, kooperatives Verhalten gegenüber den Mitmenschen charakterisiert ist und für einen verständnisvollen, wohlwollenden und mitfühlenden Umgang im Miteinander steht.
  • Kreatives Problemlösen beschreibt die Fähigkeit, durch Ideenreichtum, bewusste Denkprozesse und kreatives Vorgehen Lösungen für Probleme zu finden und dabei auftretende Hindernisse und Schwierigkeiten zu beseitigen, die für die Erreichung eines vorgenommenen Ziels massgeblich sind.
  • Engagement bezeichnet den Zustand der Aktivierung von allgemeinen Antriebskräften und Motivation, die dafür notwendig sind, Aufgaben mit Energie und Leistungswillen anzugehen und vorgenommene Zielsetzungen zum erfolgreichen Abschluss zu bringen.
  • Stress-Resilienz beschreibt die Fähigkeit, physische und psychische Ressourcen bei aufkommendem Stress zu nutzen und dadurch Belastungen widerstandsfähig und robust begegnen zu können.
  • Die Disziplin im Team beschreibt eine Persönlichkeitseigenschaft, die die Empfindung eines starken Pflichtbewusstseins gegenüber Aufgaben und Zielen mit einer gewissenhaften und fokussierten Aufgabenerledigung vereint.
  • Das Teamrollen-Bewusstsein beschreibt die Klarheit der Teammitglieder bezüglich ihrer Rolle innerhalb des Teams (sozialer Kontext) und in der Arbeitsumgebung (funktionaler Kontext).
  • Dominanz ist als Persönlichkeitseigenschaft gekennzeichnet durch bestimmtes, gebieterisches und sich behauptendes Verhalten. Es ist in der Regel verbunden mit dem Streben nach einer Machtposition innerhalb einer Bezugsgruppe.

Beispielbericht zum Download

Die Team-Übersicht kann über eine freie Auswahl an Mitarbeitern und in veränderten Team-Konstellationen oder auch für Einzelne Mitarbeiter erstellt und analysiert werden.

Vorteile der profilingvalues Team-Übersicht

  • Ist sowohl in der Team/Gruppen-Entwicklung als auch in der Auswahl und im Recruiting einsetzbar.
  • Integriert neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.
  • Beinhaltet die neuentwickelten profilingvalues Teamfaktoren.
  • Hat keine Maximalobergrenze bei der Teamgröße.
  • Stellt die individuellen Ergebnisse dar, die bis max. 50 Personen anonym den Team-Mitgliedern zugeordnet werden können.
  • Intuitive Verständlichkeit der Abbildungen