Tod und Auferstehung

Tod und Auferstehung (Death and Resurrection) nach Paul Rebillot

Erkenne deine Essenz, und du wirst dem Ende beiwohnen, ohne zu enden.
Laotse

Beim Thema Tod und Auferstehung wird deutlich: Dein Leben ist kostbar und endlich. Kein Thema wird vom Menschen in unserer Gesellschaft so stark verdrängt, wie der Tod. Für Menschen die sich mit Ihrem persönlichen oder spirituellen Wachstum auseinandersetzen, ist die Beschäftigung mit diesem Thema jedoch unerlässlich, denn die Angst vor dem Tod handelt eigentlich von der Angst vor dem Leben.

Damit ist dieses Thema ein zentraler Schlüssel für den Helden auf seinem Heldenweg. Wenn wir uns mit der Angst vor dem Tod konfrontieren und uns bewusst mit unserer Endlichkeit auseinandersetzten, nutzen wir die Chance mit unserem Leben zu beginnen. Wir können dann loslassen von all den Ablenkungen und Strategien der Verdrängung unserer Sterblichkeit wie z.B. unserem Streben nach materiellen Wohlstand, nach Karriere, oder durch Absicherung des Lebens durch Versicherungen usw.

In diesem einwöchigen Seminar von Paul Rebillot haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich direkt mit ihrem eigenen Tod und Ihrer Sterblichkeit zu konfrontieren.

In einem imaginären Prozess bereiten sich die TeilnehmerInnen auf Ihren eigenen Tod vor. Sie gehen Ihr bisheriges Leben durch, schließen unerledigte Geschäfte ab, verabschieden sich von Ihren Beziehungen, schreiben Ihr Testament und gestalten Ihre “Totenfeiern”. Schließlich wird der “eigene Tod” inszeniert.

Der Prozess dient dazu, tiefer zu erkennen, was für Dein Leben wesentlich ist und was unwichtig ist und gehen darf.

Und was dann kommt…?

In diesem 6-tägigen Seminar hast du die Möglichkeit und Chance

  • dich mit deiner eigenen Sterblichkeit auseinanderzusetzen, diesem größten gesellschaftlichen Tabu unserer Zeit
  • dich durch verschiedene rituelle Prozesse auf deinen persönlichen Übergang vorzubereiten
  • zu erforschen was dich alles unnötig an Deine Vergangenheit bindet um es loszulassen, damit du dich auf dein Leben ganz einlassen kannst und um kreativ durch die Wechsel deiner Lebensphasen zu schreiten
  • zu erkennen, was nicht wirklich wichtig für dich war und ist, um dann zu erkennen welche Dinge wesentlich für dich sind, damit du dein weiteres Leben nach deinen eigenen inneren Wüschen gestalten kannst
  • unerledigte Geschäfte (offene Gestalten) zu überprüfen um diese zum Abschluss zu bringen
  • dich nach und nach in einem Prozess von all den Anhaftungen an Dinge, Beziehungen, Personen und deinen Selbstbildern zu verabschieden, um dann letztlich bereit zu sein um zu sterben (im psychischen Sinne) um wiedergeboren zu werden, damit du ein neues Leben kreieren kannst, das du dir wünschst.
  • Entdecke wie du dein reales Leben vervollkommnen kannst um auf deinen eigenen möglichen Tod zugehen zu können –  ihn nicht als eine Unterbrechung anzusehen, sondern als eine Erfüllung von allem, was vor dir war.

Methoden des Seminars:

  • Gestalttherapie
    • In diesem von Paul Rebillot entwickelten Seminar arbeiten wir mit den Ansätzen der Humanistischen Psychologie, insbesondere der Gestalttherapie, wie sie auch in allen anderen seiner Seminare angewandt werden. Ihr ganzheitlicher erfahrungsorientierter Ansatz bezieht Körper, Gefühl und Verstand mit ein und geht damit weit über die nur kognitiven Programme hinaus.
  • Therapeutische Erläuterungen
    • Anschauliche Erklärungen der Übungen und Erläuterung des theorethischen Hintergrunds
  • Imaginative Methoden
    • Geführte Phantasiereisen verschaffen dir einen tiefen Zugang zur inneren Welt deiner Bilder und Visionen
  • Körperarbeit
    • Bioenergetische und andere Körperorientierte Methoden ermöglichen das Lösen tiefsitzender körperlicher und energetischer Blockaden
  • Meditation
    • Regelmäßige, tägliche wiederkehrende Meditationen schärfen den Blick für deinen inneren Prozess
  • Ritualarbeit
  • Intuitives Malen
  • Atemprozess, uvm.

 

An “Tod und Auferstehung” kann in der Regel nur teilnehmen, wer zuvor eine Heldenreise besucht hat. Falls dies nicht der Fall ist, gehe mit uns in Kontakt.

Zu den Terminen