HRT-Training

HRT-Heldenreiseleiter-Training (Heldenreiseleiter-Ausbildung) 2018

Einjährige Ausbildung in strukturierter Gestaltarbeit mit kreativen Medien nach Paul Rebillot

Es werden kreativen Therapie-Methoden des Heldenreise-Prozesses nach Paul Rebillot sowie gestalttherapeutische Grundlagen praxisorientiert vermittelt und das Anleiten und Begleiten, sowie die organisatorische Durchführung eines Heldenreise-Seminares erlernt und geübt.

Das Heldenreisetraining eignet sich besonders als Fort- und Weiterbildung  für Menschen, die in pädagogischen Berufen und Heilberufen tätig sind,  als auch als praxisnahen Einstieg in eine Gestalttherapie-Ausbildung und in die Ausübung einer psychotherapeutischen Tätigkeit mit  Einzelklienten und Gruppen auf der Grundlage einer Zulassung als Heilpraktiker für Psychotherapie.

Diese Ausbildung wird von Andreas Kleindienst
Gestalttherapeut (Z-f-G) Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG), Ausbilder, Supervisor im Heldenreisetraining
Andreas Kleindienst
organisiert und von Ihm zusammen mit Willi Kiechle
Gestaltcoach (AKG), Ausbilder und Supervisor Heldenreiseleiterausbildung, Yogaleherer und Yogalehererausbilder,
Willi Kiechle
, Inga Büschen
Gestalttherapeutin (IGE), Ausbilderin und Supervisorin für Heldenreiseleiter
Inga Büschen
, Oliver Fratzke
Gestalttherapeut (Z-f-G), Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG), Ausbilder und Supervisor in Gestalttherapie und HRT, Gründer und Leiter des Heldenweg-Instituts
Oliver Fratzke
und Oliver Schmid
Gestalttherapeut (GIF) (IGW), Heldenreiseleiter, Ausbilder in Gestalttherapie,
Oliver Schmid
 durchgeführt.

Der eigene persönliche Entwicklungsprozess als werdender Gruppenleiter ist ein wesentlicher Bestandteil des Trainings. Das Training befähigt zum Durchführen der Heldenreise im Team mit einem ausgebildeten Gestalttherapeuten und ist beim Heldenweg Institut in München als Ausbildungsjahr einer 4-jährigen Gestalttherapieausbildung anerkannt. Hier besteht die Möglichkeit im Anschluss ab 2019 eine weiterführende Gestalttherapieausbildung unter Leitung von Oliver Fratzke mit Oliver Schmid und den Gastdozenten Inga Büschen, Willi Kiechle und Andreas Kleindienst zu machen. Diese Ausbildung schließt mit dem Zertifikat Gestalttherapeut (HwI)/ Gestalttherapeutin (HwI) ab.

Absolventen dieser Ausbildung dürfen im Anschluss daran die Heldenreisen als hauptverantwortliche Theapeuten leiten. Für die Lizenz, die  Heldenreise nach Paul Rebillot als hauptverantwortlicher Leiter durchzuführen, sind nach einem HTR-Training zusätzlich zwei weiterführende Jahre einer Gestalttherapieausbildung erforderlich.

Ausbilder:


Gastdozent: Dipl. Psychologe Werner Bock vom Zentrum für Gestalttherapie in Würzburg

Ort: Herrenmühle Altötting und Schnaithof im Allgäu

Teilnahmevoraussetzungen:

Die Teilnahme an einer Heldenreise als Grundlage und praktische Einführung in die Methoden der strukturierten Gestaltarbeit. Außerdem empfehlen wir vorher bei einer Heldenreise zu assistieren oder zu kochen, um das Seminar von dieser Perspektive noch einmal zu erleben, bevor die Ausbildung beginnt.

Format und Termine

Die Ausbildung umfasst 276 Ausbildungsstunden à 45 Minuten. Davon sind etwa 20 Prozent Theoriebesprechung, 50 % Lernen durch Üben, 30 % Lernen durch Beobachten und Miterleben.

Termin wird noch bekannt gegeben
(optional)

ca. 20 Ausbildungsstunden.

Die Stunden können bei einer Teilnahme am Training der Heldenreise-Ausbildung hinzugerechnet werden.

START NOW
G
estaltbasics erleben und erlernen
(optionaler Einstiegsworkshop)

  • für alle, die das Heldenreise-Training machen möchten und schon mal loslegen wollen, Erfahrungen im Begleiten zu sammeln
  • Du erlebst an einem Wochenende, wie du mit den Grundlagen der Gestalttherapie beginnen kannst, Menschen zu begleiten
  • um dich optimal für deine Assistenz bei einer Heldenreise vorzubereiten
  • intensives “Kennenlern- und Schnupperwochenende” für´s HR-Training

 

16. – 19. Februar 2018
28 Ausbildungsstundenin Altötting Verpflegung: Selstversorgung
HRT I
Praktische Einführung in die Grundlagen der Gestalttherapie:

  • Humanistisches Menschenbild, Gestaltbildungsprozess, Kontaktzyklus, Kontaktunterbrechungen, Defizite und Vermeidung
  • Gestalttherapeutische Grundhaltung: wertschätzendes Kontaktangebot von Mensch zu Mensch, kultivierte Unsicherheit und dialogisches Prinzip
  • Was ist darf sein“ und die Paradoxie der Veränderung
  • Bewusstheit und prozessuale Aktivierung im Hier & Jetzt
  • Klare Rückmeldungen geben: Wahrnehmung, Deutung, Resonanz
18. – 24. März 2018
60 Ausbildungsstundenin AltöttingVerpflegung: Selstversorgung
HRT II
Initiieren und Leiten strukturierter Gestaltprozesse nach Paul Rebillot am Beispiel des Heldenreise-Prozesses

  • Übungspraxis: Führen und Anleiten von Gruppenübungen
  • Vermittelte Methoden: Meditation, Imaginationen, Inszenierungen, Rollenspiel, Unterstützungskreis, Methoden zur Umkehrung der Retroflexion, therapeutisch-künstlerischer Ausdruck mit verschiedenen Medien
  • therapeutisch wirksame Rituale gestalten und leiten
  • Kontraktive und expansive Qualitäten erkennen
  • Gruppendynamik, Gruppenphasen

 Gastdozent:
Polaritätenarbeit in Gestaltprozessen
10 Ausbildungsstunden mit
Gestalttherapeut Dipl. Psych. Werner Bock (ZfG Würzburg)                                                                                              

13.-16. April 2018
28 Ausbildungsstunden
Seminarhaus mit Verpflegung:
Rechne circa 180-210 Euro extra für Unterkunft und Verpflegung für dieses Wochenende. Bitte selbst beim Seminarhaus buchen. Haus wird bekannt gegeben, sobald es feststeht.
HRT III
Praxisvertiefung Gestalt

  • Bewusstheit und prozessuale Aktivierung im Hier & Jetzt
  • Klare Rückmeldungen geben: Wahrnehmung, Deutung, Resonanz
03. – 06. Mai 2018
28 Ausbildungsstundenin Altötting Verpflegung: Selstversorgung
HRT IV
Begleiten holotroper Prozesse

  • Grundlagen Holotropes Atmen
  • Erkennen und Unterbrechen dissoziativ-regressiver Prozesse
  • Heilsamer Umgang mit Trauma

 

Supervisions-Heldenreise

09.-15.07.2018
oder
15
.-20.7.2018
oder

04.-10.08.2018

80 Ausbildungsstunden

SHR
Dein erstes Heldenreise-Seminar veranstalten:
80 Std. à 45 Min Praxiserfahrung

  • Gruppenleitung und Seminardurchführung
  • Anwendung des Gelernten in der Praxis
  • Arbeiten im Team von 3-5 Ausbildungskollegen

 

14. – 17. September 2018
28 Ausbildungsstundenim Schnaithof, Allgäu Verpflegung: Selstversorgung
HRT V
Selbstevaluation, Integration und Vertiefung

  • Reflexion der Praxiserfahrung
  • Umgang mit und Vorbeugung psychischer Notfälle
  • Prozessbegleitung in der gestalttherapeutischen Einzelarbeit
18. – 22. Oktober 2018
24 Ausbildungsstundenim Schnaithof, AllgäuVerpflegung: Selstversorgung
HRT VI
Einzeldemonstration, Gesamtwürdigung und Ausbildungsabschluss

Ausbildungsmethodik

  • Erfahrungsorientierte, ganzheitliche Vermittlung der Lerninhalte
  • Learning by doing: die gestalttherapeutische Grundhaltung und die verschiedenen Methoden werden in Dyaden- und Triaden- Arbeit erlernt. Auch das Anleiten der ganzen Gruppe wird geübt
  • Theorie wird vorwiegend per Lektüre angeeignet und dann am Wochenende umgesetzt
  • Bildung von Peer-Goups für eigenständiges Üben zwischen den Seminaren
  • Verfassen einer schriftlichen Eigen-Evaluation im Anschluss an die Supervisionsheldenreise
  • Assistenz bei einer Heldnenreise
  • Supervision und Intervision

 Kosten 2018

Ausbildungskosten:

3.150 Euro (ermäßigt 2.800 Euro), abzüglich deines Gewinns*
Die Ermäßigung ist denjenigen vorbehalten, die sie benötigen, um teilnehmen zu können.

  • * Bei unserem Konzept kannst du einen erheblichen Teil deiner Ausbildungskosten durch die erfolgreiche Durchführung der Supervisionsheldenreise schon durch die Ausbildung selbst finanzieren. Die Supervisionsheldenreise veranstaltest du mit 3-5 Ausbildungskollegen und in Kooperation mit dem Supervisor selbst. Die Hälfte des Gewinns aus den Teilnahmebeiträgen, teilt ihr euch. Die andere Hälfte bekommt der Supervisor. Je nachdem, wie groß die Teilnehmergruppe wird und wie hoch die Teilnahmebeiträge ausfallen, kannst du mit einem Betrag von vielleicht 1000-2500 Euro kalkulieren, den ihr untereinander aufteilt.
  • Unterkunft und Verpflegung:Unterkunft Selbstversorgerhäuser: 560 Euro insgesamt (Dieser Betrag enthält auch eine Pauschale für Material und Organisation.)
  • Verpflegung Selbstversorgerhäuser: Abgesehen vom Ausbildungswochenende HRT III sind wir in Selbstversorgerunterkünften.  Die Gruppe organisiert die Verpflegung selbst. Das bedeutet, dass du an zwei bis drei Ausbildungswochenenden im Einkaufs- und Kochteam sein wirst. Die kosten werden In der Gruppe geteilt und vor ort von den Köchen eingesammelt. Rechne hier noch mit ca. 100 Euro an Ausgaben für Essen für die gesamte Ausbildungszeit.
    Unterkunft und Verpflegung HRT III: Das Ausbildungswochenende findet in einem Seminarhaus mit Vollpension statt. Deine Übernachtungen inklusive Verpflegung musst du hier seperat direkt beim Haus buchen und bezahlen. Sobald das Tagungshaus für dieses Wochenende feststeht, wirst du diesbezüglich informiert. Hier musst du ca. 60-70 Euro x 3 Nächte zusätzlich einplanen.

Kosten zusammengefasst im Überblick:

Ausbildungskosten3.150 Euro
(ermäßigt 2.800 Euro)
in den Ausbildungsraten
enthalten
Summe: 3.710 € (erm. 3.360€) in 12 Raten zu
300€/400€/10×301€ (ermäßigt 10×266€)
abzüglich Gewinn* Supervisions-Heldenreise
(siehe oben)
Unterkunft
Selbstversorgerhäuser, Material, Organsiation
560 Euroin den Ausbildungsraten
enthalten
Verpflegung
Selbstversorgerhäuser
ca. 100 Euroselbst organisiert, in bar an die KochteamsSumme Nebenkosten ca. 280-301 €
Vollpension HRT IIIca. 180-210 Eurodirekt an das Seminarhaus, muss separat gebucht werden

 

Assistenz:
Wir empfehlen auf jeden Fall vor oder während der Ausbildung eine Assistenz bei einer Heldenreise zu machen. Du lernst dabei viel, und es kostet dich bei uns nichts außer den Beitrag für Unterkunft/Verpflegung. Such dir einen passenden Termin und frage direkt beim die Heldenreise leitenden Ausbilder an.

Bewerbung

 

Die Ausbildung wird von Andreas Kleindienst organisiert und du kommst hier über den Link auf seiner Homepage zum Bewerbungsprozedere.