Team

Unsere Seminarleiter

Oliver Fratzke

Gestalttherapeut (Z-f-G), Heilpraktiker nur für das Gebiet der Psychotherapie (HPG), Ausbilder und Supervisor im Heldenreisetraining und in Gestalttherapie, Gründer und Leiter des Heldenweg-Instituts

Die Seminare von Paul Rebillot sind eine Quelle von Ausdruck und Lebendigkeit und sprechen alle Ebenen des Menschseins an. Es ist eine Freude für mich Menschen darin zu unterstützen, mit sich selbst und mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Der ganzheitliche Ansatz sowie die einzigartige Kombination der verschiedenen Methoden und Übungen machen diese Seminare zu einem besonderen Erlebnis, in dem nachhaltige Veränderung möglich ist. 

Erfahrungen mit der Gestalt

Von der Gestalttherapie erfuhr ich erstmals, als ich frustriert war von den Versuchen, Erfüllung in meiner beruflichen Karriere als Diplom Betriebswirt (FH) zu finden und einen Gestalttherapeuten aufsuchte. Besonders Interessant an dieser Begegnung war für mich, dass er mir nicht wie ein Therapeut begegnete, so wie ich Ihn mir zu dieser Zeit vorgestellt hätte. Es überraschte mich, dass er sich nicht hinter einer Experten-Fassade versteckte, sondern mir seinen ganz persönlichen Kontakt anbot und mich selbst Experte für meinen eigenen Prozess sein ließ. Er bot mir teils unterstützenden teils auch sehr konfrontierenden Kontakt an und es war für mich durchweg seine wohlwollende, Haltung zu spüren. Er war für mich als Mensch greifbar. Dadurch konnte ich es mir erlauben, mich mit seiner Unterstützung neu zu entdecken und mich auch mit Bereichen auseinandersetzen , dich ich nicht so gerne ansah.  Von diesem Moment an wusste ich, dass ich so oder ähnlich arbeiten wollte, wie er.

Später habe ich dann über die Heldenreise und einigen Folgeseminaren (u.a. Schatten, Tod und Auferstehung,) die Arbeit von Paul Rebillot kennengelernt. Diese Arbeit hat mich persönlich sehr berührt und bewegt. Bewegt im wörtlichen Sinne, denn ich erkannte, wie ich mich selbst davon abhielt das umzusetzen, was ich haben wollte: nämlich mit der Gestaltarbeit andere Menschen zu begleiten.

Ausbildungen

Es folgte dann erneut eine Phase des Studiums, in der ich mich mit den Seminaren von Paul Rebillot vertraut machte und eine Gestalttherapie Ausbildung am Zentrum für Gestalttherapie (Z-f-G) in Würzburg bei Werner Bock und Frank M. Staemmler absolvierte. Dort fand und fühle ich heute mein gestalttherapeutisches Zuhause. Die Erlaubnis zur „Ausübung der Heilkunde, einschränkt auf den Bereich der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz“, absolvierte ich in München. In einigen weiteren Aus-und Fortbildungen wie z. B. in „Ritueller Gestaltarbeit und Gestaltpädagogik“ am Institut für Gestalt und Erfahrung (IGE) und in diversen Ausbildungsworkshops mit Werner Bock, konnte ich verschiedene Themenbereiche und Methoden im Kontext der Gestalttherapie theoretisch und praktisch vertieften.

Das Heldenweg-Institut

Aus der Erfahrung mehrerer Seminar- und Organisationsprojekten z.B. Gründungsmitglied und Vorstandstätigkeit bis 2013 beim gemeinnützigen Verein Irgendwie-anders e.V.,  die ich zusammen mit Kollegen umgesetzt habe kam in mir der Wunsch auf, eine kreative Umgebung zu gestalten, in der die Potenziale jedes Einzelnen zur Entfaltung kommen können. Jeder mit seiner ganz persönlichen Kraft. Hieraus entstand die Vision des Heldenweg-Instituts, die sich Mitte 2014 mit der Gründung des Instituts manifestierte. Seit dem 6.August 2015 ist das Heldenweg-Institut nun auch im Internet verfügbar. Als lebendiger Raum für gemeinsame Gestalt-Projekte, darf es jetzt wachsen und seinen eigenen Weg finden.   

Therapeutische Angebote &  Coaching

Neben Einzel-, Paar- und Lehrtherapie, biete ich auch Einzelsupervision für Therapeuten und Mediationsgespräche an. Zur Qualitätssicherung meiner Arbeit nehme ich regelmäßig an Supervisions- und Intervisionsgruppen teil und buche mehrmals im Jahr Fortbildungsworkshops und Seminare, in denen ich meine eigene Erfahrung erweitern kann.

In meiner Praxis in Ulm, begleite ich Menschen , die sich Unterstützung von mir wünschen.

Meine Praxis-Homepage: www.fratzke.de

+ Mehr Infos anzeigen

Andreas Hetmanek

Psychologe & Pädagoge (Dr.), Philosoph (M.A.),  Lernforscher, Heldenreiseleiter, Somatic Experiencing© Practitioner

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit philosophischer, psychologischer und physiologischer Grundlagenforschung. Dabei fasziniert mich die einzigartige Fähigkeit des Menschen, sich und die Welt und sich als Teil der Welt und des Großen Ganzen bewusst erleben und erfahren zu können. Die darin liegende Dynamik und das Prozesshafte im Werden und in der stetigen Entwicklung und Veränderung haben etwas Zauberhaftes.

Immer wieder staune ich über die Komplexität der Faktoren, die das in ihrem Zusammenspiel in schlichter Schönheit ermöglichen. Menschen in ihrem Werden, in ihren Veränderungsprozessen und ihrer stetigen Entwicklung zu begleiten, das ist mir tiefes Anliegen und große Freude zugleich. Daher begleite ich mit großer Neugier und Begeisterung Menschen auf Heldenreisen, in Gestaltgruppen und in tiefe körperliche Selbsterfahrungsprozesse im Rahmen von Somatic Experiencing©. In meiner Arbeit ist mir das gleichberechtigte Miteinander von Körper, Geist und Spiritualität genauso wichtig wie die Erfahrung von Leichtigkeit, Kreativität und Freude. Im Beachten von Atmung, Bewegung und Ausdruck entsteht innere Weite, entsteht Raum für Entwicklung und Veränderung. Diese Erfahrung leitet und nährt mein Tun. 

Das Leben ist eine beständige Chance für das Schöne. Es gibt so viel zu staunen über die Vielfalt, Buntheit, Lebendigkeit. Daher freue ich mich sehr über die Möglichkeit, neben meinem Beruf als Bildungsforscher an der TUM School of Education mehr und mehr Heldenreise- und Gestaltgruppen-Leiter und -Begleiter, das was man einen „modernen Seelsorger“ nennen könnte, zu werden. Derzeit genieße ich das Leben mit meiner Familie mitten in München und versuche so viel Zeit wie möglich im Freien und in der Natur zu verbringen.

www.andreashetmanek.de

+ Mehr Infos anzeigen

Uta Stippel

Heldenreisenleiterin nach Paul Rebillot, Sonder- und Erlebnispädagogin, Gestalttherapeutin (HwI)

Meine eigene Heldenreise erlebte ich als eine tiefe, heilsame Reise zu mir selbst, auf der ich mich zum ersten Mal in meinem Leben wirklich ganz spüren konnte – in meiner vollen Kraft und Lebendigkeit. Eine Reise, die mich tief berührt hat und durch die in meinem Leben viel in Bewegung kommen durfte. Es fasziniert mich, wie durch die Heldenreise ein Raum entsteht, indem wir Menschen mit uns selbst in echten Kontakt kommen können und uns so begegnen, wie wir sind, so dass die innere Schönheit jedes Einzelnen zum Vorschein kommen darf. Durch das Leiten von Heldenreisen eben diesen Raum zu eröffnen, erfüllt mich mit Dankbarkeit und es erfreut mich, Menschen auf ihrem Weg ein Stück zu begleiten.  

Ende 2016 bin ich von Mosambik nach München gezogen und arbeite hier an einem Montessori-Förderzentrum. Auch im Umgang mit meinen SchülerInnen ist es mir wichtig, einen wertfreien Raum zu gestalten, indem unsere Gefühle Platz finden und wir miteinander und Aneinander lernen können. In meiner Freizeit bin ich gerne in Gesellschaft von Freunden und mir liebgewordenen Menschen. Und genauso gerne wie ich tiefgründige Gespräche führe, ist mir Leichtigkeit im Kontakt wichtig – gemeinsam zu lachen und Spaß zu haben. 2019 beginne ich mit meiner Gestalttherapieausbildung am Heldenweg-Institut, ein aufregender Schritt auf meinem Weg auf den ich mich schon jetzt sehr freue.

+ Mehr Infos anzeigen

 

Julia Ehmer

Ärztin, Gestalttherapeutin, Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot

Die Heldenreise ist für mich ein kraftvolles und reichhaltiges Instrument der Selbsterfahrung, die mir einen neuen spielerischen und intensiven Zugang zu mir eröffnet hat und mich tief berührt hat. Auch im zwischenmenschlichen Kontakt erlebe ich die Heldenreise immer wieder wie einen  „Sesam öffne Dich“-Zauber zu einem Raum, in dem sich ganz unterschiedliche Menschen wirklich begegnen und ein heilsames, menschliches Miteinander und ein Aneinander-Wachsen möglich ist.

Dieses Seminar von Paul Rebillot mit seinem ganzheitlichen Ansatz und seinen vielfältigen lebendigen Methoden hat mich begeistert und ich freue mich, Menschen bei ihrer Heldenreise begleiten zu dürfen.

Mein großes Interesse am Menschen und an unserem Menschsein hat mich zu meinem Medizinstudium geführt, zunächst in Tübingen und dann in Köln. Nach meiner Promotion habe ich als Ärztin im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Fachbereich gearbeitet, viele Jahre in der Klinik und inzwischen freiberuflich bei kinder- und jugendpsychiatrischen Fragestellungen. Parallel habe ich eine Ausbildung zur Gestalttherapeutin gemacht. Die Gestalttherapie mit ihrem ganzheitlichen Ansatz und der dialogischen Beziehung ist für mein berufliches wie auch mein privates Leben unschätzbar wertvoll geworden. Zusammen mit meiner Familie lebe ich in Stuttgart.

+ Mehr Infos anzeigen

Alexandra Pevzner

Ärztin, Gestaltgruppenleiterin, Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot, konzeptuelle Mitgestalterin des Heldenweg-Instituts

Meine eigene Heldenreise eröffnete mir eine neue Welt des Mensch-Seins, einen von Freiheit und Möglichkeit erfüllten Raum des Erlebens und Erfahrens, der für mich einen riesigen Schatz darstellt. Durch die anschließende Teilnahme an gestalttherapeutischen Einzelsitzungen und einer regelmäßigen Gestaltgruppe integriert sich mein Schatz zunehmend in meinem Lebensalltag. Es ist mir eine Herzensangelegenheit dieses Geschenk der Lebendigkeit beruflich wie privat weiter zu geben.  

Geboren wurde ich 1987 in Charkow, Ukraine. Gemeinsam mit meiner Familie emigrierte ich im Alter von vier Jahren nach Deutschland und wuchs bis zum Abitur im märchenhaften Marburg auf.

Nach der Schulzeit entschloss ich mich für ein Studium der Medizin im schönen München, wo ich auch derzeit lebe. Der Kontakt zu meinen Mitmenschen und zu mir selbst ist für mich solange ich denken kann ein zentraler Dreh- und Wendepunkt in meinem Leben. Mein interkultureller Hintergrund, wie auch meine verschiedenen Aktivitäten im In- und Ausland haben es mir ermöglicht, diesen Kontakt aus immer wieder neuen Perspektiven zu erleben.

Seit Ende 2013 arbeite ich als Ärztin im Bereich der Allgemeinmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum Dachau. Zudem leite ich gemeinsam mit Oliver Fratzke und Andreas Hetmanek zweiwöchig stattfindende Gestaltgruppen im Herzen Münchens. Seit Oktober 2015 befinde ich mich zudem in einer Ausbildung zum Heldenreiseleiter.

Am Heldenweg Institut habe ich das Glück mich mit inspirierenden Menschen austauschen zu können und meine Ideen und Visionen zur Gestaltung des Heldenweginstituts beisteuern zu dürfen. Ich bin sehr froh und dankbar für die Möglichkeit, Menschen durch meine Fähigkeiten auf Ihrem Weg begleiten zu können und freue mich auf bevorstehende spannende und bereichernde Begegnungen.

 

+ Mehr Infos anzeigen

Thea Katharina Staab

Ärztin, Osteopathin C.O., Gestalttherapeutin, Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot

In meiner Arbeit als Ärztin beschäftige ich mich immer wieder mit den Fragen: Wie funktioniert der Mensch und wie können wir,, gesund“ leben, einzeln und als Gesellschaft? In meinem Medizin und Philosophiestudium durfte ich viel lernen und arbeite gerne als Ärztin. Aber das Gesundheitssystem empfinde ich an vielen Stellen nicht als gesund, sowohl für Mitarbeitende als auch für PatientInnen. So machte ich mich auf die Suche nach ergänzenden Methoden, Menschen bei ihrem Wachstum zu unterstützen.

Ich fand für mich wichtige Antworten in der Osteopathie und in der Gestalttherapie, die ich im Rahmen der Heldenreise kennenlernte.

Auf meiner Heldenreise war ich sofort inspiriert davon in welcher Atmosphäre gearbeitet und mit welcher Haltung den Teilnehmenden begegnet wurde. Zutiefst empathisch und zugewandt. Und gleichzeitig im Vertrauen auf die Selbstverantwortung jedes/r Einzelnen für den eigenen Weg. So bin ich selbst von meiner Heldenreise nach Hause gegangen mit dem Gefühl: ,,Ich weiss, was ich brauche und ich kann mich dafür einsetzen“.

Ausserdem habe ich die Erfahrung gemacht, wie kraftvoll es ist, die Reise gemeinsam mit anderen Menschen anzutreten. Dadurch konnte ich sehen ,,ich bin nicht alleine mit meinen Themen “ und es entsteht sogar Gemeinschaft wenn ich mich mit meinen vermeintlich zu versteckenden Themen zeige. Heute ist es für mich ein spannender Prozess Osteopathie, Schulmedizin und Gestalttherapie in mir und in meiner Arbeit zu verbinden. Ich bin begeistert, wie Veränderung auch jenseits vom Verstehen und bewussten Beeinflussen, im Vertrauen auf den Körper, geschehen kann.

All diese Arbeit mit unseren Themen verändert unsere Beziehungen. Ich glaube fest daran, dass wenn wir die Beziehungen untereinander verwandeln, sich auch die Gesellschaft verwandelt. Somit ist therapeutische Arbeit für mich immer auch Politische Arbeit. Ich freue mich den Prozess jedes und jeder Einzelnen begleiten zu können.

+ Mehr Infos anzeigen

 

Patricia Kleber

Heldenreiseleiterin, Sozialpädagogin M.A., Gestalttherapeutin,

Als ich mich vor ein paar Jahren auf meiner eigenen Heldenreise befand, eröffnete sich mir auf bezaubernde und wundersame Weise eine Ausrichtung für mein Leben, die mich bis heute leitet. Seit ich die Gestalttherapie für mich entdeckt habe, lebe ich eine neue Form der Begegnung mit mir selbst und anderen, die immer mehr Tiefgang, Nähe und Wahrhaftigkeit in mein Leben einlädt. 

Den kraftvollsten Moment der Gestalttherapie stellt für mich die Entscheidung dar, wirkliche Verantwortung für mein Fühlen und Handeln zu übernehmen und dies in den ehrlichen Austausch mit meinen Mitmenschen zu bringen. Für diese Haltung gehe ich und investiere neben meiner Tätigkeit als Sozialpädagogin in der Jugendberatung in Freiburg meine Zeit und Lust dafür, sie in die Welt weiter zu tragen.

Jetzt bin ich bereit, andere Reisende ein Stück auf ihrem Weg nach Innen zu begleiten und bin voller Vorfreude darauf.

+ Mehr Infos anzeigen

 

Christoph Lutz

Heldenreiseleiter, Lehrer der Alexandertechnik (ATVD),

Meine eigenen Erfahrungen mit dem Geschehenlassen von Veränderung haben mir die Kraft von Ritualen für menschliche Veränderungsprozesse verdeutlicht, mit denen es möglich ist, uns auf komplexe Kräftespiele einzulassen und uns unseren inneren Mechanismen anzuvertrauen.
Und so begleitet mich in meiner Arbeit ein tiefes Vertrauen darauf, dass die entscheidenden Dinge sich tun, sobald wir uns wirklich erlauben, uns selbst nicht zu stören. 

Ich begeistere mich von Herzen dafür, mit meiner starken Präsenz Menschen auf ihrem Weg zu begleiten. Als absichtsloser Begleiter, aufmerksam machend auf das, was sich zeigt. Weil ich selbst erfahren durfte, wie erlösend es ist, ein Gegenüber zu haben, das mich nicht korrigieren möchte. Jemanden, der mich nicht heilen möchte, sondern mich dabei begleitet, wirklich zu mir zu kommen und mir selbst zu vertrauen.

Gemeinsam mit meiner Frau und meinen beiden Kindern lebe ich am Staffelsee (Südbayern) und führe dort meine eigene Praxis als Lehrer der Alexandertechnik und gebe Alexandertechnik-Kurse an Kliniken und pädagogischen Instituten.

www.christophlutz.com

+ Mehr Infos anzeigen

Mira Glückler

Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot, Dipl.-Päd. (Univ.), Systemische (Familien-)therapeutin (DGSF), Gestalttherapeutin (HwI)

Meine eigene Heldenreise gehört zu den bereicherndsten und wertvollsten Erfahrungen, die ich in meinem Leben bisher machen durfte. Sie brachte mich tief mit mir selbst in Verbindung und in den Kontakt mit meiner Kraft und Lebendigkeit, heilsam und nachhaltig. So ist die Heldenreise zu meinem Herzensweg geworden und mein Anliegen ist es, diesen wertvollen Raum, in dem jeder Mensch mit allen Facetten angenommen wird, auch anderen Menschen zu ermöglichen. 

Ich erblickte 1986 das Licht der Welt, wuchs Nähe Kempten auf und lebe seit meinem Diplom-Pädagogik Studium in Augsburg zusammen mit meinem Partner. Viel Zeit verbringe ich auch mit meinem Pferd, ein treuer Begleiter, der nun als Rentner viel Liebe und Fürsorge bekommt.

Ich arbeite als Therapeutischer Fachdienst bei einem kleinen Jugendhilfe-Träger in zwei stationären Jugendwohngruppen. Diese wundervolle Arbeit ermöglicht mir ausreichend Flexibilität um nebenher auch freiberuflich Psychologische Beratung für Erwachsene, Kinder & Jugendliche sowie Paare und Familien anzubieten und mehrmals im Jahr die zauberhafte Heldenreise bzw. Folgeseminare zu leiten. Meine Homepage: www.free2be.jetzt

+ Mehr Infos anzeigen

Emil Ratko-Dehnert

Psychologe (Dr. phil.), Mathematiker (Dipl.), Gestalt-Berater (DVG), Heldenreiseleiter

Meine eigene Heldenreise (2016) war der Katalysator für eine tiefgreifende (und immer noch währende) Transformation – raus aus dem Kopf und rein in den Körper … und hin zu mehr Lebendigkeit und mehr „mir“. Ich habe das erste Mal in meinem Leben echten Kontakt mit mir und den anderen gespürt und „Wahrheiten“, die ich vermeintlich schon „wusste“ und „verstanden“ hatte, mit meinem ganzen Leib erfahren. Die Heldenreise ist für mich ein wunderschönes und tiefes Ritual, eine wundervolle Komposition, die jede:r die Möglichkeit gibt, sich neu zu erleben und zu entdecken. Für mich war im Anschluss an meine Reise klar, dass ich dieses Geschenk als Heldenreisenleiter unbedingt weitergeben möchte. 

Das Begleiten und Unterstützen von Menschen auf ihren individuellen Entwicklungswegen ist ein konstantes Motiv in meinem Leben. Als promovierter Psychologe & Gestalt-Berater (DVG) helfe ich in meiner Praxis in Menchen bei ihren Veränderungs- und „Verdauungsprozessen“ und fördere ihre Selbstverantwortung und das Vertrauen in ihre eigenen Kompetenzen. Als hochschuldidaktischer Berater & Trainer an der TU München unterstütze ich Lehrende dabei, den Lernraum Universitätt ein Stück weit menschen- und lern-freundlicher zu gestalten und dabei ganzer da sein zu können.

Mit meiner Partnerin, meinem Sohn und unseren zwei Katzen lebe ich im Münchner Südwesten und fordere mein heldenhaftes Ich regelmäßig an der Boulderwand und beim Sport im Freien heraus.

+ Mehr Infos anzeigen

Maria Lara Mehlhorn

Klinische Psychologin (M.Sc.), Psychotherapeutin in Systemischer Approbationsausbildung (GST-B, seit 2023), Held*innenreiseleiterin nach Paul Rebillot

Den Weg meiner eigenen Held:innenreise – meiner bisher womöglich intensivsten Lebenserfahrung – durfte ich im Alter von 22 Jahren gehen. Rückblickend zehre ich auch Jahre später immer noch sehr spürbar von diesen tiefgreifenden und nachhaltigen Verbundenheitsgefühlen zu mir selbst, zu anderen Menschen und zu all dem, was mein Verstand niemals fassen werden kann.  

Als Psychologin erlebte ich mich oft „zerrissen“ zwischen meinem Anspruch an die wissenschaftliche Fundierung therapeutischen Handelns und meiner gleichzeitigen Sehnsucht nach Intuition, Vertrauen, Kreativität und Spiritualität. Die Ausbildung zur Held:innenreisenleiterin ließ mich erfahren, dass sich nichts davon ausschließen muss, dass ich all diese (vermeintlichen) Pole authentisch verkörpere und mich genau das ausmacht. Dies werde ich auch in meiner zukünftigen Arbeit als Systemische Psychotherapeutin versuchen zu leben. Besonders faszinieren mich Fragen nach Identität und Bewusstsein; ich beschäftige mich mit Yoga, Meditation, Körper- und Traumatherapie. Wesentliche Themen für mich sind außerdem Privilegien, Anti-Rassismus, (Queer-)Feminismus und Intersektionalität. Somit ist jede Held:innenreise für mich auch politische Arbeit. Diese verfolge ich in dem großen Vertrauen darauf, dass Menschen transformiert – in näherem Kontakt zu sich und der Welt – von der Held:innenreise zurückkehren und damit ein Geschenk für sich selbst, andere Lebenswesen und unsere Gesellschaft sind. Ich freue mich von ganzem Herzen über jeden Menschen, den ich auf dieser Reise begleiten darf.  

+ Mehr Infos anzeigen

Julia Grommes

Atemtrainerin, Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot i.A., Yoga und Aerial-Yoga Lehrerin, Studium der Ernährung/Bewegung/Gesundheit Uni Salzburg

Nach guten 10 Jahren auf Reisen und Selbsterfahrungsprozessen in der ganzen Welt, begab ich mich auf eine weitere, ganz außergewöhnliche Reise – meine ganz persönliche Heldenreise. Eine Woche voller neuer Erfahrungen, tiefer Erkenntnisse und einer unglaublichen Lebendigkeit. Diese Reise hat mich meinem Potenzial, meinen eigenen Herausforderungen und Möglichkeiten näher gebracht und inspirierte und berührte mich dabei zutiefst. Ich bin meiner inneren Kraft noch näher gekommen und habe einen wertvollen Menschen näher kennengelernt – mich selbst! 

Die Heldenreise und auch die Ausbildung zur Heldenreisenleiterin haben meine Arbeit als Atemtrainerin in Selbsterfahrungsseminaren sehr inspiriert. Ich schaffe leidenschaftlich gerne Räume in denen lebendige Erfahrungen, Ausdruck und Wachstum möglich sind und begleite Menschen liebevoll auf ihrem ganz individuellen Weg. 

Durch eine Vielzahl von Yoga-Ausbildungen habe ich seit 2015 kontinuierlich mit Atemarbeit in Form von Pranayama gearbeitet. Meine erste tiefgreifende Erfahrung mit Breathwork machte ich während einer meiner Yogalehrer-Fortbildungen in Indien im Jahr 2018, und seitdem ist meine Begeisterung für die Kraft des Atems und dessen Erforschung immer weiter gewachsen. In den vergangenen Jahren habe ich viele Teile der Welt bereist und dabei umfassende Erfahrungen und Kenntnisse gesammelt. Unter der Anleitung von Lehrern in Europa, Indien und Südamerika habe ich zahlreiche Selbststudien durchgeführt und Ausbildungen in einer Vielzahl von Techniken absolviert, darunter Breathwork, Yoga, Körperarbeit und schamanistische Praktiken. Derzeit leite ich Selbsterfahrungsseminare mit Fokus auf Atem- und Körperarbeit im Raum Salzburg www.thebreathway.net

+ Mehr Infos anzeigen

Nadja Rüde

Kultur- und Musikmanagerin (M.A.) mit Schwerpunkt Education, Held*innenreisenleiterin nach Paul Rebillot

Die Held:innenreise war wohl die bisher intensivste Woche meines Lebens, die mich nachhaltig bewegt hat. Ich nehme meine eigenen Bedürfnisse stärker wahr, gehe liebevoller mit mir um und fühle mich lebendiger im Kontakt mit mir und anderen. Ich habe alte Denkmuster hinterfragt und frischen Ideen Raum gegeben, neue Wege eingeschlagen – so habe ich seither eine kleine Lebensgemeinschaft gegründet, einen Tierschutzhund adoptiert und mich beruflich in Richtung humanitärer Hilfe verändert.

In meiner mehrjährigen Tätigkeit im Bereich Education & Musikpädagogik an Theatern und Festivals lag mein Fokus auf partizipativen Projekten mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Dabei war für mich essentiell, unterschiedlichste Teilnehmer:innen mit ihren ganz eigenen Stärken einzubinden, ihre Ideen und Kreativität mit einzubeziehen, mit ihnen auf Augenhöhe in Kontakt zu gehen und so gemeinschaftlich und diskriminierungssensibel Kunst zu kreieren. Die größte Bereicherung in dieser Arbeit war für mich, die Entwicklung er Teilnehmenden während eines solchen Prozesses begleiten zu dürfen.

Genährt von diesen Erfahrungen liebe ist es, nun Menschen dabei begleiten zu dürfen, sich selbst besser kennenzulernen, zu wachsen und ihren ganz eigenen, lebendigen Weg zu finden.

+ Mehr Infos anzeigen

 

Solá Tschaeschel

Diversitätsforscherin (M.A.), Politik- und Rechtswissenschaften (B.A.), Yogalehrerin und Held*innenreisenleiterin

Fasziniert von der Intelligenz des eigenen Körpers, hat mir die Held:innenreise gezeigt, dass alles was ich brauche schon in mir verankert ist. Sie hat mich demütig werden lassen für menschliche Heilungsprozesse und meine eigene Intuition. Sie macht die eigenen Themen erfahrbar und spürbar. Die Held*innenreise hat es geschafft mich aus meinem Kopf in den Körper zu bringen – eine für mich so wertvolle und kraftvolle Erfahrung.  

Durch Yoga ist Körperarbeit für mich ein bekannter Zugang, um innere Blockaden zu lösen. Die Verbindung von Atmung, Körper und Geist zu nutzen, um immer mehr in den Moment zu kommen. Durch viel Selbsterfahrung, Vipassanameditation und Yoga übe ich mich darin präsent zu sein und den Raum für mich und andere zu halten.
Ich bin besonders in der Migrationsarbeit tätig und arbeite mit geflüchteten Frauen. Für mich wichtige Themen sind soziale Gerechtigkeit, Anti-Rassismus und Intersektionalität.  

+ Mehr Infos anzeigen

Laura Fee Bruns

Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot, Gestalttherapeutin (in Ausbildung)

Die Heldenreise ist für mich ein großes Geschenk voller Lebendigkeit und Fülle, das mir ein Eintauchen in meinen ganz eigenen Lebens- und Lernweg ermöglichte. Daraus entsteht meine Zuversicht, dass Lebenskrisen ein Geschenk sind und neue Kraft und Weisheit daraus geschöpft werden kann.

Ich wurde 1993 geboren und bin nahe Stuttgart aufgewachsen. Heute lebe ich in Heidelberg. Im Alltag arbeite ich in einem Bildungs- und Begegnungsgarten und begleite Teams, Gruppen und Einzelpersonen durch Moderation und Beratung.

Veränderungsprozesse auf persönlicher und gesellschaftlicher Ebene beschäftigen mich sehr, denn um bereit für globale Veränderungen zu Zeiten großer ökologischer Krisen zu werden, bedarf es unserer Bereitschaft, selbst die Veränderung zu werden, die wir uns in der Welt wünschen. Die Gestalttherapie begleitet durch den ehrlichen zwischenmenschlichen Kontakt durch diese Wachstums- und Heilungsprozesse. Mir selbst hat das ermöglicht, aus mir heraus zu leben und ganz im Moment zu sein, wie ich bin. Ich bin froh und dankbar darüber, heute selbst Menschen bei dem Abenteuer der Selbstentdeckung zu begleiten. 

+ Mehr Infos anzeigen

Melanie Haselow

Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), Dipl. Sozialpädagogin (FH), Paartherapeutin und Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot

Ich bin freiberuflich arbeitende Dipl.-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH), Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), Paartherapeutin und Seminarleiterin. Als ausgebildete Heldenreiseleiterin macht es mir große Freude, Menschen einen lebendigen und sicheren Rahmen zu kreieren, in dem sie sich selbst entdecken, ausprobieren und nachhaltig verändern können. Die Heldenreise ist für mich ein Seminar, das Kopf, Herz und Bauch anspricht.

Werden Körper, Geist und Seele gehört und ernst genommen, kann Mensch sein, der er ist – in all seiner Einzigartigkeit. Und Wachstum wird möglich. Ich bin 1973 geboren und lebe gemeinsam mit meinem Mann und unseren drei Kindern in der Nähe von München auf dem Land.

Meine Homepages: https://www.imago-muenchen.de/ und https://www.glueckliche-beziehungen.de/

+ Mehr Infos anzeigen

Daniela Behle

Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Systemische Therapeutin,

Die Heldenreise war für mich eine sehr intensive, aufregende, spannende Abenteuerreise zu mir selbst und hat mein Leben nachhaltig verändert und bereichert (und tut dies immer noch). Ich bin mir selbst auf dieser Reise begegnet und konnte meinen Sehnsüchten, meinen Konflikten und vor allem ihren Ursachen auf den Grund gehen. Auf vielfältige und spielerische Weise konnte ich viel über mich erfahren und dies lässt mich heute sicherer und gelassener mit Konfliktsituationen in meinem Leben umgehen. 

Der faszinierende Selbsterfahrungsprozess der Heldenreise in seiner Ganzheitlichkeit und Vielfältigkeit ließ mich einfach nicht mehr los und so ließ ich mich zur Seminarleiterin für Heldenreisen ausbilden. Es macht mir große Freude, Menschen auf ihrer eigenen Heldenreise begleiten zu dürfen und das erfahrbare tiefe Erleben, die Lebendigkeit, die Kreativität und auch die eigene persönliche Weiterentwicklung erfüllen mich immer wieder mit Dankbarkeit für diese besondere Arbeit.

Zusammen mit meinem Partner und unseren Tieren lebe ich auf dem Land in der Nähe von Ulm und ich bin dort auch seit 2008 freiberuflich als Heilpraktikerin für Psychotherapie in meiner kleinen Praxis tätig. 

+ Mehr Infos anzeigen

Inga Büschen

Gestalttherapeutin (IGE), Ausbilderin und Supervisorin für Heldenreiseleiter

Paul Rebillots Seminare haben mein Leben verändert, bereichert und vereinen eine Vielzahl von Methoden, mit denen es mir Spaß macht zu arbeiten. Es ist eine wunderbare kreative und ganzheitliche Möglichkeit Menschen in ihrer Potentialentwicklung zu unterstützen.” Von Paul Rebillot´s Seminaren bin ich begeistert, weil sie viele kreative Elemente enthalten und häufig auf eine ganz spielerische und leichte Art und Weise sehr Tiefes bewirken und lösen können.

Durch die Vielseitigkeit der angewandten Methoden und Verfahren wird eine ganzheitliche Erfahrung möglich. Unsere Seminare bieten einen geschützten und sicheren Rahmen für Menschen, die sich ausprobieren und ihre eigene Persönlichkeit weiter erforschen wollen.

Meine Homepage:  www.selbst-bestimmt.net

+ Mehr Infos anzeigen

Willi Kiechle

Gestaltcoach (AKG), Ausbilder und Supervisor Heldenreiseleiterausbildung, Yogalehrer und Yogalehrerausbilder

Jahrgang 1966. Ich stamme aus dem Allgäu und lebe seit vielen Jahren in München. Studiert habe ich Dipl. Sozialpädagigik (FH) mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung, bin seit mehr als 20 Jahren selbständig und biete Kurse und Seminare an, die Menschen in ihrer Bewusstseinsentwicklung unterstützen, zum Teil als Yogalehrer und Yogalehrerausbilder, zum Teil als Seminarleiter für Persönlichkeitsentwicklung, die Seminare nach Paul Rebillot etc. Auch die Einzelsessions als Gestaltcoach (AKG) machen mir viel Freude.

Paul Rebillots Seminare haben mein Leben verändert und bereichert und vereinen eine Vielzahl von Methoden, mit denen es mir Spaß macht zu arbeiten. Es ist eine wunderbare kreative und ganzheitliche Möglichkeit, Menschen in ihrer Potentialentwicklung zu unterstützen.

Meine Homepage:  www.MitSein.de

+ Mehr Infos anzeigen

Andreas Kleindienst

Gestalttherapeut (Z-f-G) Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG), Ausbilder, Supervisor im Heldenreisetraining

Ich leite Heldenreisen seit 2001, bin ausgebildeter Gestalttherapeut (ZfG) mit Praxis in München, Supervisor und Ausbilder im Heldenreisetraining. Mit meiner Frau und unseren zwei Kindern lebe ich südlich von München. Ich glaube, die Heldenreise ist eines der größten Geschenke, die man sich machen kann. Ein spannendes, tiefes Erlebnis voller lebendiger Begegnung mit sich selbst und anderen Menschen, das das eigene Leben revolutionieren kann.

Die Seminare eröffneten mir selbst eine neue Dimension der Lebendigkeit und Selbstakzeptanz. Beim Leiten und Begleiten habe ich das schöne Gefühl ganz meiner Lebensgabe nachzugehen: Menschen dabei zu unterstützen mehr und mehr in ihrem ganzen Wesen zu erblühen.

Meine Homepage: www.heldenreise.com

+ Mehr Infos anzeigen

Oliver Schmid

Gestalttherapeut (GIF) (IGW), Heldenreiseleiter nach Paul Rebillot, Ausbilder in Gestalttherapie

Ich kenne keine schönere Arbeit, als Menschen in Kontakt mit sich selbst und der Welt zu bringen. Jemandem auf dem Weg zu seiner persönlichen Wahrheit ein unterstützender Begleiter zu sein. Und ich kenne keinen besseren Rahmen dafür als die Gestalttherapie und die Heldenreise.

Nach meinem Studium der Kommunikationswissenschaften, BWL und Psychologie (M.A.) begleitete ich einige Jahre Start-up-Teams (Unternehmensgründer) und beriet Konzerne im Bereich Innovation und agiles Projektmanagement. Die Heldenreise war ein Wendepunkt in meinem Leben, ich konnte meine große Sehnsucht nach der direkten Unterstützung von Menschen bei ihren Konflikten nicht mehr ignorieren.

Zugleich zeigte sie mir den Weg für diese Arbeit. Also absolvierte ich ein 1-jähriges Training für die Leitung des Seminars und eine 4-jährige Ausbildung zum Gestalttherapeuten.

Heute habe ich eine Praxis für Gestalttherapie in München und biete neben der Heldenreise auch noch andere Seminare an – wie zum Beispiel Fantasiereisen oder regelmäßige Selbsterfahrungsgruppen.

Meine Homepage: www.immer-ist-jetzt.de

+ Mehr Infos anzeigen

Ninon Hensel

Klinische Gestalt- und Traumatherapeutin (IGW), Dozentin und Ausbilderin, Paartherapeutin, Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot

Ich lebe gemeinsam mit meinem Mann und meinen beiden Kindern am schönen Ammersee.
Hier arbeite ich in eigener Praxis als Gestalttherapeutin mit Jugendlichen, Erwachsenen und Paaren. Gestalttherapeutisch begleite ich Laiendarsteller bei der Umsetzung von Kinofilmprojekten durch die Arbeit an der Rolle und in ihrer ganz persönlichen Entwicklung. Es ist für mich eine ehrliche Freude Menschen in ihrer Einzigartigkeit zu begegnen und gemeinsam Lebendigkeit und Kreativität zu entdecken.

Meine eigene Heldenreise war ein echtes Abenteuer, in dem ich mich selbst in all meinen Möglichkeiten und meiner ganzen Kraft spüren konnte. Für mich ist die Heldenreise ist ein großes Geschenk. Paul hat eine magische Reise ins Innere geschaffen, welche das Potential in sich birgt, mit ganz wesentlichen Aspekten des Mensch-Seins in Berührung zu kommen. Besonders fasziniert mich die Ganzheitlichkeit des Prozesses, der diese Tiefe möglich macht und neue Dimensionen der Lebendigkeit eröffnet. Für mich ein mythischer Schlüssel zu einem erfüllteren Leben und echter Lebendigkeit. Diese Erfahrungen anleiten zu dürfen und Menschen auf ihrer Reise zu begleiten erfüllt mich Dankbarkeit.

www.deine-heldenreise.com

+ Mehr Infos anzeigen

Unsere Heldenreiseleiter:innen in Ausbildung

Fine Belger

Selbstständig im Bereich Schauspiel, Heilpraktikerin für Traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur, Heldenreiseleiterin i.A.,

Meine Heldenreise hat mir deutlich gemacht weshalb ich in meinem Leben bisher so viele unterschiedliche Dinge lernen wollte, ich hab während meiner Reise das letzte Puzzleteil gefunden, welches mir noch gefehlt hatte um alles miteinander zu verbinden.

Die Heldenreise ist für mich mein inneres Strahlen in Verbindung mit anderen zu bringen und die Erfahrung das Verbindung auch Vertrauen bedeuten kann. Selbsterfahrungsprozesse unterstützen ist für mich, deutlich werden zu lassen, wie Du Dir Selbst die Erlaubnis geben kannst dein Leben so zu führen wie Du es möchtest.

+ Mehr Infos anzeigen

Vanessa Grünewald

Sonderpädagogin, Heldenreiseleiterin i.A.,

Wow, wow, wow, so oder so ähnlich waren wohl die Worte, mit denen ich meine eigene Heldenreise kurz danach beschrieben habe. Auch heute bleibt bei mir dieses große Erstaunen über mich selbst, meine Entwicklungsschritte und Wachstum bestehen. Die Heldenreise ist ein sehr bedeutsames Geschenk, das ich mir selber gemacht habe. Es fühlte sich damals an wie nach Hause kommen und Losgehen zugleich.

Die gestalttherapeutische Einbettung und der hiermit kreierte Rahmen für individuelle Prozesse gab mir die Chance mich in meiner Sehnsucht nach Verbindung, wertfreiem Raum und Tiefe zu spüren. In meiner pädagogischen Arbeit als Sonderpädagogin erlebe ich gemeinsam mit den Kindern immer wieder eine ganz besondere mitreißende Begeisterung, natürliche Neugier, Kreativität, Authentizität, Lebenslust und Leichtigkeit. Genau diese Entdeckerfreude, Abenteuerlust und die Möglichkeit sich mit allen Gefühlen zu zeigen, findet in Paul Rebillots Seminar ihren Platz. Durch eine wundervolle Mischung – eine methodische Vielfalt- wird hier ein Raum kreiert in dem jeder Mensch die Gelegenheit hat sich wieder und auch neu zu entdecken, sich in Verbindung zu spüren und somit Selbstheilung zu initiieren. Ich lese hier meine eigenen Zeilen und fühle plötzlich wie es kribbelig-warm wird in mir und denke schon wieder: ….wow wow wow …..  🙂

+ Mehr Infos anzeigen

Fionn Lütje

Klinische:r Psycholog:in (M.Sc.), Psychotherapeut:in in Systemischer Approbationsausbildung (Bodensee-Institut, seit 2024), Held:innenreiseleiter:in i.A.

Mit meiner Held:innenreise begann für mich ein intensiver Transformationsprozess, der mich mehr in meine Lebendigkeit, Selbstverantwortlichkeit und ins Vertrauen führte. Seitdem kann ich den Herausforderungen in meinem Leben mit mehr Offenheit, Akzeptanz und auch Freude begegnen.

Für mich ist es ein Herzensanliegen, Räume zu kreieren, in denen im Ich, im Du und im Wir Begegnung, Exploration und Heilung stattfinden kann. Ich freu mich auf jeden einzelnen Menschen, den ich auf dieser Reise erleben und begleiten darf.

+ Mehr Infos anzeigen

Unsere Gestaltgruppenleiter

Oliver Fratzke

Gestalttherapeut (Z-f-G), Heilpraktiker nur für das Gebiet der Psychotherapie (HPG), Ausbilder und Supervisor im Heldenreisetraining und in Gestalttherapie, Gründer und Leiter des Heldenweg-Instituts

Die Seminare von Paul Rebillot sind eine Quelle von Ausdruck und Lebendigkeit und sprechen alle Ebenen des Menschseins an. Es ist eine Freude für mich Menschen darin zu unterstützen, mit sich selbst und mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Der ganzheitliche Ansatz sowie die einzigartige Kombination der verschiedenen Methoden und Übungen machen diese Seminare zu einem besonderen Erlebnis, in dem nachhaltige Veränderung möglich ist. 

Erfahrungen mit der Gestalt

Von der Gestalttherapie erfuhr ich erstmals, als ich frustriert war von den Versuchen, Erfüllung in meiner beruflichen Karriere als Diplom Betriebswirt (FH) zu finden und einen Gestalttherapeuten aufsuchte. Besonders Interessant an dieser Begegnung war für mich, dass er mir nicht wie ein Therapeut begegnete, so wie ich Ihn mir zu dieser Zeit vorgestellt hätte. Es überraschte mich, dass er sich nicht hinter einer Experten-Fassade versteckte, sondern mir seinen ganz persönlichen Kontakt anbot und mich selbst Experte für meinen eigenen Prozess sein ließ. Er bot mir teils unterstützenden teils auch sehr konfrontierenden Kontakt an und es war für mich durchweg seine wohlwollende, Haltung zu spüren. Er war für mich als Mensch greifbar. Dadurch konnte ich es mir erlauben, mich mit seiner Unterstützung neu zu entdecken und mich auch mit Bereichen auseinandersetzen , dich ich nicht so gerne ansah.  Von diesem Moment an wusste ich, dass ich so oder ähnlich arbeiten wollte, wie er.

Später habe ich dann über die Heldenreise und einigen Folgeseminaren (u.a. Schatten, Tod und Auferstehung,) die Arbeit von Paul Rebillot kennengelernt. Diese Arbeit hat mich persönlich sehr berührt und bewegt. Bewegt im wörtlichen Sinne, denn ich erkannte, wie ich mich selbst davon abhielt das umzusetzen, was ich haben wollte: nämlich mit der Gestaltarbeit andere Menschen zu begleiten.

Ausbildungen

Es folgte dann erneut eine Phase des Studiums, in der ich mich mit den Seminaren von Paul Rebillot vertraut machte und eine Gestalttherapie Ausbildung am Zentrum für Gestalttherapie (Z-f-G) in Würzburg bei Werner Bock und Frank M. Staemmler absolvierte. Dort fand und fühle ich heute mein gestalttherapeutisches Zuhause. Die Erlaubnis zur „Ausübung der Heilkunde, einschränkt auf den Bereich der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz“, absolvierte ich in München. In einigen weiteren Aus-und Fortbildungen wie z. B. in „Ritueller Gestaltarbeit und Gestaltpädagogik“ am Institut für Gestalt und Erfahrung (IGE) und in diversen Ausbildungsworkshops mit Werner Bock, konnte ich verschiedene Themenbereiche und Methoden im Kontext der Gestalttherapie theoretisch und praktisch vertieften.

Das Heldenweg-Institut

Aus der Erfahrung mehrerer Seminar- und Organisationsprojekten z.B. Gründungsmitglied und Vorstandstätigkeit bis 2013 beim gemeinnützigen Verein Irgendwie-anders e.V.,  die ich zusammen mit Kollegen umgesetzt habe kam in mir der Wunsch auf, eine kreative Umgebung zu gestalten, in der die Potenziale jedes Einzelnen zur Entfaltung kommen können. Jeder mit seiner ganz persönlichen Kraft. Hieraus entstand die Vision des Heldenweg-Instituts, die sich Mitte 2014 mit der Gründung des Instituts manifestierte. Seit dem 6.August 2015 ist das Heldenweg-Institut nun auch im Internet verfügbar. Als lebendiger Raum für gemeinsame Gestalt-Projekte, darf es jetzt wachsen und seinen eigenen Weg finden.   

Therapeutische Angebote &  Coaching

Neben Einzel-, Paar- und Lehrtherapie, biete ich auch Einzelsupervision für Therapeuten und Mediationsgespräche an. Zur Qualitätssicherung meiner Arbeit nehme ich regelmäßig an Supervisions- und Intervisionsgruppen teil und buche mehrmals im Jahr Fortbildungsworkshops und Seminare, in denen ich meine eigene Erfahrung erweitern kann.

In meiner Praxis in Ulm, begleite ich Menschen , die sich Unterstützung von mir wünschen.

Meine Praxis-Homepage: www.fratzke.de

+ Mehr Infos anzeigen

Andreas Hetmanek

Psychologe & Pädagoge (Dr.), Philosoph (M.A.),  Lernforscher, Heldenreiseleiter, Somatic Experiencing© Practitioner

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit philosophischer, psychologischer und physiologischer Grundlagenforschung. Dabei fasziniert mich die einzigartige Fähigkeit des Menschen, sich und die Welt und sich als Teil der Welt und des Großen Ganzen bewusst erleben und erfahren zu können. Die darin liegende Dynamik und das Prozesshafte im Werden und in der stetigen Entwicklung und Veränderung haben etwas Zauberhaftes.

Immer wieder staune ich über die Komplexität der Faktoren, die das in ihrem Zusammenspiel in schlichter Schönheit ermöglichen. Menschen in ihrem Werden, in ihren Veränderungsprozessen und ihrer stetigen Entwicklung zu begleiten, das ist mir tiefes Anliegen und große Freude zugleich. Daher begleite ich mit großer Neugier und Begeisterung Menschen auf Heldenreisen, in Gestaltgruppen und in tiefe körperliche Selbsterfahrungsprozesse im Rahmen von Somatic Experiencing©. In meiner Arbeit ist mir das gleichberechtigte Miteinander von Körper, Geist und Spiritualität genauso wichtig wie die Erfahrung von Leichtigkeit, Kreativität und Freude. Im Beachten von Atmung, Bewegung und Ausdruck entsteht innere Weite, entsteht Raum für Entwicklung und Veränderung. Diese Erfahrung leitet und nährt mein Tun. 

Das Leben ist eine beständige Chance für das Schöne. Es gibt so viel zu staunen über die Vielfalt, Buntheit, Lebendigkeit. Daher freue ich mich sehr über die Möglichkeit, neben meinem Beruf als Bildungsforscher an der TUM School of Education mehr und mehr Heldenreise- und Gestaltgruppen-Leiter und -Begleiter, das was man einen „modernen Seelsorger“ nennen könnte, zu werden. Derzeit genieße ich das Leben mit meiner Familie mitten in München und versuche so viel Zeit wie möglich im Freien und in der Natur zu verbringen.

www.andreashetmanek.de

+ Mehr Infos anzeigen

Alexandra Pevzner

Ärztin, Gestaltgruppenleiterin, Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot, konzeptuelle Mitgestalterin des Heldenweg-Instituts

Meine eigene Heldenreise eröffnete mir eine neue Welt des Mensch-Seins, einen von Freiheit und Möglichkeit erfüllten Raum des Erlebens und Erfahrens, der für mich einen riesigen Schatz darstellt. Durch die anschließende Teilnahme an gestalttherapeutischen Einzelsitzungen und einer regelmäßigen Gestaltgruppe integriert sich mein Schatz zunehmend in meinem Lebensalltag. Es ist mir eine Herzensangelegenheit dieses Geschenk der Lebendigkeit beruflich wie privat weiter zu geben.  

Geboren wurde ich 1987 in Charkow, Ukraine. Gemeinsam mit meiner Familie emigrierte ich im Alter von vier Jahren nach Deutschland und wuchs bis zum Abitur im märchenhaften Marburg auf.

Nach der Schulzeit entschloss ich mich für ein Studium der Medizin im schönen München, wo ich auch derzeit lebe. Der Kontakt zu meinen Mitmenschen und zu mir selbst ist für mich solange ich denken kann ein zentraler Dreh- und Wendepunkt in meinem Leben. Mein interkultureller Hintergrund, wie auch meine verschiedenen Aktivitäten im In- und Ausland haben es mir ermöglicht, diesen Kontakt aus immer wieder neuen Perspektiven zu erleben.

Seit Ende 2013 arbeite ich als Ärztin im Bereich der Allgemeinmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum Dachau. Zudem leite ich gemeinsam mit Oliver Fratzke und Andreas Hetmanek zweiwöchig stattfindende Gestaltgruppen im Herzen Münchens. Seit Oktober 2015 befinde ich mich zudem in einer Ausbildung zum Heldenreiseleiter.

Am Heldenweg Institut habe ich das Glück mich mit inspirierenden Menschen austauschen zu können und meine Ideen und Visionen zur Gestaltung des Heldenweginstituts beisteuern zu dürfen. Ich bin sehr froh und dankbar für die Möglichkeit, Menschen durch meine Fähigkeiten auf Ihrem Weg begleiten zu können und freue mich auf bevorstehende spannende und bereichernde Begegnungen.

 

+ Mehr Infos anzeigen

Unsere Redaktionellen Mitarbeiter

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner